Freitag, 11. März 2011

Epilierer: Teuer versus günstig

 

Ich hatte mir letztens ja den Braun Silk-épil Epilierer gekauft und hier berichtet. Mittlerweile habe ich ihn wieder zurückgeschickt und mir ein güstigeres Modell gekauft. Warum, erzähle ich jetzt.


Epilierer-Jungfrau
Als Epilierer-Jungfrau fuhr ich zu meiner Mutter, die mir die Beine epilierte.
 Für mich waren es wirklich sehr schlimme Schmerzen!! Die erste Wade tat höllisch weh, später war es auch ohne Schmerzenschreie auszuhalten..


 Braun Silk-épil: 1. Wade
Der Braun Silk-épil liegt sehr gut in der Hand. Sehr positiv ist auch das Licht, das jedes noch so dünne Haar sichtbar macht. 

Allerdings ist es für ein technisches Gerät ein NO-GO, wenn es sich ausschließlich über ein Akku betreiben lässt. Für das erste Bein (naja, die 1/2 wohl eher, haben nur die Unterschenkel epiliert) hatte der Braun Epilierer Strom.
Aber dann war Schluss!
Meine Mutter war ganz verdutzt, dass man den Epilierer nicht benutzen könne, während man das Gerät auflädt. Also mussten wir warten, bis er sich vollständig aufgeladen hat, damit wir für weitere 30 Minuten versorgt sind.



No-Name-Epilierer: 2. Wade
Das war meiner Mama zu blöd, also holte sie für das 2. Bein ihren eigenen Epilierer (Oldschool-No-name-Modell, bestimmt 8-10 Jahre alt). Es hörte sich noch schlimmer und lauter an - aber zu meiner Verwunderung, klappte es damit sogar besser als mit dem teuren Modell von Braun. Es tat auch weniger weh, was jedoch auch daran liegen kann, dass ich den barbarischen Schmerz nun schon gewohnt war.



Endlich fertig.
(ich auch..)

Nach ca. 45 Minuten waren wir mit beiden Waden fertig. Meine Beine wurden rot und waren mit Pünktchen übersät, das ging aber nach ein paar Stunden weg.
Ganz glatt war das Ergebnis noch nicht. Das kommt aber mit ein paar weiteren Epilationen, wenn dann jede Haarwurzel einmal feinsäuberlich rausgerissen wurde.

Zu meiner großen Freude hielt das Ergebnis sehr lange an. Nach einer Woche fragte mich meine Mutter nach einer 2. Session, aber es war noch nicht genug nachgewachsen. Mein Dad meinte, dass meine Haare aus Angst nicht mehr nachwachsen.. =P



€122? Mmhh.
Ich hatte mich für den teuren Braun Epilierer entschieden, weil ich fälschlicherweise davon ausging, dass dieses Gerät schmerzfreier sei als seine günstigen Alternativen. Es tut aber genau so weh, denn, klar, die Prozedur ist ja dieselbe..
Das viele Zubehör und die schicke Aufladestation fand ich auch nett, aber nicht notwendig. Die anderen Aufsätze hätte ich sowieso nicht benutzt.

Also entschied ich mich dazu, den Epilierer zurückzusenden und mir ein anderes Modell zu kaufen.



Epilierer-Shopping Pt. II
Bei Saturn lag der günstigste bei knapp €20, gefolgt von einem €30, €50 und €80 Model, an der Spitze war mein Ex-Epilierer ;)

Ich wollte das €20-Modell testen, also fiel meine Wahl auf den Epilierer
PHILIPS "Satinelle Plus".

 


Er hat ebenfalls zwei Geschwindigkeitsstufen und das Epilier-Feld ist schön breit. Für unschlagbare €19,95 erhält man ein Netzteil-Epilierer mit Ladyshave-Aufsatz, d.h. man kann das Gerät auch als elektrischen Rasierer benutzen.


Fazit
Das Epilieren mit dem Philips Epilierer tut nicht weniger weh als mit dem Epilierer von Braun. Ich hätte keine Verwendung für die zusätzlichen Aufsätze und auch die Möglichkeit, den Epilierer von Braun unter Wasser benutzen zu können, ist für mich nicht soo attraktiv.

Deshalb bleibe ich bei dieser Wahl und kann mir für den Preisunterschied was anderes Tolles kaufen :-)

Kommentare:

  1. gut zu wissen, dass es bei epilierern nicht auf den preis drauf ankommt. allerdings tut es einfach schrecklich weh -.- mir wird manchmal richtig schlecht von all dem schmerz ;DD

    lg
    http://misscherryb00m.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. oh gott :DD ich stell mir die szene gerade vor ;DDDD aber ich glaub die bilder haben da auch nicht mehr viel geholfen ;DD

    AntwortenLöschen
  3. Ich war gerade auf der Suche einem guten & günstigen. Werde mir den merken!! :) Hast du den von Philips denn schon getestet?

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaube das teure Modell funktioniert nur mit Akku, weil man es auch im/unter Wasser benutzen kann und die Firma so sichergehen will, dass man keinen Stromschlag in der Wanne/Dusche bekommt :)

    AntwortenLöschen
  5. Das Modell von Braun gibt es auch mit Kabel! Finde es aber auch übertrieben teuer.

    AntwortenLöschen
  6. wenn ich Epilierer höre stelle ich schon die Haar auf, habe das 1x gemacht und durchgeschrien :P

    zu deinem Kommentar: mit hohen Schuhen laufen ist auch nur Übung, vor allem hast du dann automatisch eine schöne aufrechte Körperhaltung! :)

    ♥ Verena-Annabella

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab auch mal diesen Philips Satinelle gekauft, weil er angeblich sanfter sein soll als andere epilierer, aber das tut mir einfach zu weh. Und das Ergebnis ist letztlich auch nicht besser als nach dem Rasieren. Ist die schmerzen echt nicht wert.

    AntwortenLöschen
  8. @Sandra

    Die Schmerzen sind beim ersten Mal wirklich überirdisch!! Auch das richtige Ergebnis zeigt sich erst nach ein paar wiederholten Anwendungen. Ich hätte NIE gedacht, dass ich mich jemals überwinde. Es ist nur wichtig, dass man die Abstände gering hält, weil es weniger schmerzt, wenn weniger Haare zu zupfen sind. Es lohnt sich allein deshalb schon, weil die gesamte Haarstruktur sich ändert und auch der Haarwuchs abnimmt. Oft streiche ich über meine Beine um zu fühlen, ob ich wieder epilieren muss. Mein Tastgefühl sagt IMMER nein, weil die Haare sooo dünn werden und man sie gar nicht mehr fühlt.

    AntwortenLöschen