Freitag, 2. Juli 2010

Change

Something has to happen.



Da ich nicht zufrieden bin, wie mein Leben derzeit läuft,
muss ich etwas ändern.


- Zigaretten aufgeben
- 9 Uhr aufstehen, spätestens 1 Uhr schlafen
- min. 3 pro Woche Sport
- nicht länger als 2 Tage am Stück NICHTS für die Uni tun


Da ich studiere und mein frühstes Seminar um 10 Uhr beginnt - das auch nur Mittwochs - neige ich immer dazu, seeeehr lange wach zu sein. Ich muss ja meist nicht vor 13 Uhr aus dem Haus. Jedenfalls nervt mich momentan nur alles, ich fühle mich faul, träge, nichtsnutzig, bin unausgeglichen und mache einfach keine Fortschritte im Leben.

Mit meinem Freund habe ich immer gestritten, weil er es hasst "wie ich in den Tag lebe". Ich plane ja gerne, aber nicht verbindlich.. ich mach lieber alles nach Lust und Laune - noch kann ich das ja!!

Ich weiß selbst, dass eine strukturierte, ausgewogene Woche wichtig ist. Aber ich denke mir einfach, das ist meine Studentenzeit, sie ist zeitlich begrenzt und danach werde ich die Härtes des Lebens noch zu spüren bekommen.


Kommentare:

  1. Oh je, das kenne ich. Ich falle auch schnell in einen Trott, und nach Monaten realsiere ich, wieviel Zeit doch verstrichen ist.

    Ich wünsch dir jedenfalls viel Erfolg beim Einhalten deiner Ansprüche an dich =)


    LG

    AntwortenLöschen
  2. Steigere dich nicht zu sehr in die planung, meisten geht das auch nicht auf, es funktioniert eine Weile und dann eben nicht mehr, sollang du dich nicht pausenlos unwohl fühlst ist es doch okay. Faul sein muss man manchmal auch um die Seele einfach baumeln zu lassen. Ich merke mit 2 Kindern selbst das ich nie über 1 Tag hinaus planen kann, es kommt sowieso meist anders als gedacht ;)
    Die vorsätze sind aber gut und realisierbar, so nehem ich auch immer einiges was umsetztbar ist in angriff ^^
    lg Denise

    AntwortenLöschen